Datentarife.net

Erfahrungsberichte & Vergleich für Datentarife

Simyo Prepaid-Tarif – Erfahrungsbericht

Der Mobilfunk-Provider Simyo wirbt damit wie einfach einfach einfach sein kann. In meinem Erfahrungsbericht werde ich den Prepaid-Tarif mal genauer unter die Lupe nehmen.

Wer auf der Suche nach einem Datentarif ist, der will es doch schon bei der Tarifauswahl möglichst einfach haben. Aber ob der Anbieter Simyo mit seiner Werbung recht behält und einfach einfach einfach ist, davon will ich mich selbst erst mal überzeugen. Für meine Testbestellung wählte ich daher den Simyo Prepaid Tarif mit der Aktion: Flatrates im 1. Monat gratis im Paket für 4,90 Euro. Da es sich um einen Prepaid-Tarif handelt, ist das ganze ohne Vertragsbindung und ohne eine monatliche Grundgebühr. Für die Telefonie werden 9 Cent pro Minute und für die SMS 9 Cent pro Stück berechnet. Selbst ohne eine Internet-Flat lässt sich der Tarif mit 24 Cent je MB für das mobile Internet nutzen. Damit man mit dem Tarif sofort los telefonieren oder surfen kann, gibt es 5 Euro Startguthaben.

  1. Simyo Prepaid-Tarif auf einen Blick
  2. Ablauf der Online-Bestellung
  3. Lieferung von Simyo
  4. Aktivieren der SIM-Karte
  5. Anleitung: Simyo Prepaid-Tarif optimieren
  6. Mein Simyo Fazit

Simyo Prepaid-Tarif auf einen Blick

Simyo Prepaid Tarif Aktionseite

Zum Vergrößern anklicken.


 

  • 9 Cent pro Min./SMS in alle dt. Netze
  • Ohne Vertragsbindung
  • Ohne Grundgebühr
  • Kostenstop: Nie mehr als 39 Euro pro Monat
  • Internet-Flat ab 4,90 Euro pro Monat!
  • Flatrates im 1. Monat gratis!
  • keine Versandkosten
  • Preis: 4,90 Euro
  • » Weiter zum Prepaid Tarif…

 

Ablauf der Online-Bestellung

Direkt auf der Angebotsseite findet man den Jetzt bestellen Button, sobald man diesen angeklickt hat kann es mit der Bestellung losgehen. Den genauen Ablauf der Online-Bestellung seht ihr in den folgenden fünf Schritten.
 



Simyo Prepaid Tarif

Zum Vergrößern anklicken.


Im ersten Schritt der Bestellung kann man direkt unter der Tarifauswahl die verschiedenen Tarif-Optionen sehen. Zur Auswahl stehen die folgenden Punkte:

  • Flat Simyo (3,90 €/ 30 Tage)
  • Flat Festnetz (9,90 €/ 30 Tage)
  • Flat SMS (9,90 €/ 30 Tage)
  • Flat Internet (ab 4,90 €/ 30 Tage)

Im Anschluss an die Auswahl der Optionen könnt ihr euch zwischen der Kombi-SIM-KarteKombi-SIM-KarteDie Kombi-SIM-Karte eignet für fast alle gängigen Geräte wie z.B. Surfstick, Tablet-PC oder Smartphone und besteht aus der Standard-SIM und der Mirco-SIM. und der Nano-SIMNano-SIMDie Nano-SIM ist für alle Besitzer eines iPhone 5 notwendig. entscheiden. Mit der Schaltfläche Weiter gelangt ihr zum nächsten Bestellschritt.

Hinweis: Im Aktionszeitraum sind alle Flatrates für den ersten Monat gratis. Aktion gilt bis 31.01.2013



In zweiten Schritt geht es um die Auswahl der Rufnummer, dazu stehen die folgenden Punkte zur Verfügung.

Simyo Prepaid Rufnummer

Zum Vergrößern anklicken.

  • Ihre neue Simyo Rufnummer
  • Wunschrufnummer aussuchen
  • Rufnummer mitnehmen

Im ersten Punkt wird eine Rufnummer durch Simyo vorgeschlagen. Wenn Ihnen diese nicht zusagt, probieren Sie es doch mit einer Wunschrufnummer. Dazu können Sie bis zu fünf Wunschzahlen festlegen, aus diesen dann eine Rufnummer generiert wird. Der letzte Punkt ist für den Fall das Sie ihre alte Rufnummer mit zu Simyo bringen wollen. Sollten Sie sich für die Mitnahme entscheiden bekommt man zusätzlich 25 Euro Bonusguthaben.
 

Hinweis: Wenn Sie eine Wunschrufnummer aus einer leicht zu merkenden Kombination z.B. 12345 wählen, wird für die sogenannte Top-Rufnummer ein Aufpreis von 20 Euro fällig.
Diese Option ist aber nur für die Verwendung im Handy interessant. Wer die Simyo-SIM als reinen Datentarif im Surfstick oder Tablet benutzt, kann darauf getrost verzichten.



Simyo Prepaid Persönliche Daten

Zum Vergrößern anklicken.


Beim dritten Schritt der Bestellung werden Sie aufgefordert ihre persönlichen Daten einzugeben. Hinzu kommt die Eingabe ihrer E-Mail Adresse.

In der unteren Hälfte besteht die Möglichkeit durch das setzen von gleich 4 Haken der Verkehrs- und Bestandsdatenspeicherung sowie die Art der Kontaktaufnahme durch Simyo festzulegen.
 
 
Hinweis: Wer keine Werbung oder Informationen telefonisch oder per E-Mail erhalten möchte, lässt die markierten Felder frei.



Simyo Prepaid Zahlarten

Zum Vergrößern anklicken.


Hier werden die verschiedenen Zahlarten angezeigt:
 
» Kreditkarte
» Lastschrift
» Überweisung
» Gutschein einlösen
 

Hinweis: Im rot markierten Feld müsst ihr darauf achten den letzten Punkt auszuwählen, wenn ihr die Aufladung nur per Guthabenkarte durchführen wollt.



Simyo Prepaid Bestätigung

Zum Vergrößern anklicken.


Bevor man den Tarif verbindlich bestellt, erhält man eine Gesamtübersicht mit den persönlichen Daten und der gewählten Zahlart.

Im unteren Teil finden man noch mal die Tarifauswahl, mit den Infos zum gewählten Tarif und dem SIM-Karten Format. Hier werden die monatlichen und einmaligen Kosten nochmal genau aufgeschlüsselt.
 
 
Hinweis: Den Haken für die AGB nicht vergessen sonst geht die Bestellung nicht raus.


Die Bestellung aus meiner Sicht

Als ich auf der Startseite vom Simyo Prepaid Tarif gelandet bin fiel mir direkt das Angebot mit dem Simyo Testmonat ins Auge: „Flatrates und Pakete im ersten Monat kostenlos testen“. Mmh das klingt gut und daher zögerte ich nicht lange und klickte das Jetzt bestellen Feld. Im nun folgenden Schritt sollte ich meine Tarifauswahl treffen obwohl besser gesagt konnte ich hier die Flatrates und Pakete auswählen.

Also erst einmal alles ausgewählt und auf der rechten Seite summierte sich im Warenkorb nach und nach der Aktionsbonus auf bis zu 38,60 Euro. Obwohl ich den Tarif nun sowohl für ein Smartphone, Tablet-PC als auch ein Surfstick einsetzen konnte, entschied ich mich dazu auf den Aktionsbonus zu verzichten. Da man auch ohne eine Auswahl in der Lage war, den Prepaid Tarif für das mobile Internet zu nutzen. Die Kosten dafür belaufen sich allerdings auf 24 Cent je verbrauchten MB.

Nachdem ich die Auswahl der Rufnummer bestätigte ging es direkt weiter zu den persönlichen Angaben. Hier konnte man im unteren Teil der Seite die Speicherung der Verkehrs- und Bestandsdaten veranlassen. Diese Option genau wie die Kontaktaufnahme für Werbezwecke lehnte ich allerdings ab. Also ging es weiter mit der Zahlung. Ich bevorzugte die bequeme Variante der Zahlung per Lastschrift. Dennoch muss man etwas aufpassen, denn standardmäßig ist hier wieder die automatische Aufladung ausgewählt. Da ich aber lieber per Guthabenkarte auflade wählte ich den letzten Punkt aus.

In der nun folgenden Übersicht waren noch mal alle gemachten Eingaben zusammengefasst inklusive der monatlichen Kosten und der einmaligen Zahlungen. Nach bestätigen der AGB konnte ich die Bestellung verbindlich absenden. Es wurde gleich eine Seite mit der Bestellbestätigung angezeigt, wo in einem nächsten Schritt das freischalten der Lastschrift erklärt wurde. Also doch nicht ganz so schnell die Auswahl der Zahlung per Lastschrift. Um die Bestellung nicht zu verzögern nahm ich die Überweisung noch am selben Tag via Online-Banking vor. Das wird wohl ein paar Tage dauern bis mich die Lieferung erreicht.

Hinweis: Auf der Bestellbestätigung befindet sich auch das Passwort für die Anmeldung bei Mein Simyo.

Lieferung von Simyo

Simyo Prepaid Lieferung

Zum Vergrößern anklicken.


Obwohl ich die Bestellbestätigung als PDF-Datei heruntergeladen hatte bekam ich zusätzlich eine weitere per E-Mail. Nach bereits zwei Tagen Wartezeit ein Zeichen beziehungsweise ein E-Mail von Simyo mit dem Hinweis das der Kostenstopp für meine SIM-Karte aktiviert wurde. Aber bis zur eigentlichen Lieferung sind dann noch einmal zwei Tage vergangen. Als ich dann am 18.01.2013 den Briefumschlag in den Händen hielt, fiel mir auf das dieser noch dünner als bei Congstar und blau war. Ob das wohl mit einfach einfach einfach gemeint ist? Also mal nach geschaut und zum Vorschein kamen die folgenden Unterlagen.

  • Begrüßungsschreiben von Simyo mit SIM-Karte

Nur das Begrüßungsschreiben mit der aufgeklebten Prepaid-Karte war in dem Umschlag keine weitere Bedienungsanleitung oder der gleichen. Auf der Rückseite waren lediglich noch ein paar Hilfreiche Tipps zum Aufladen oder dem Login-Bereich von Mein Simyo.

Aktivieren der SIM-Karte

Bevor wir die Sim-Karte in das Smartphone, Netbook, Tablet-PC oder den Surfstick einsetzen können muss man die Kombi-Sim aus dem Kartenträger brechen. Falls Sie statt der Standard-SIM die Mirco-SIM benötigen brechen Sie diese aus der Standard-SIM heraus. Auf dem Kartenträger befinden sich die Sicherheitscodes PIN und PUK aber auch wenn man den Kartenträger ablöst kann man auf dem Begrüßungsschreiben die Codes finden. Unmittelbar nach Einschalten des Gerätes werden wir zur Eingabe der PIN-Nummer aufgefordert. Da auch Simyo eine bereits aktivierte SIM-Karte versendet, brauchen wir die SIM-Karte nicht extra zu aktivieren. Diese bucht sich sofort ins Mobilfunk-Netz ein und ist damit startklar. Auf dem Begrüßungsschreiben heißt es, dass man ab jetzt nach Lust und Laune telefonieren und im Internet surfen kann.

Hinweis: Beim ersten Einschalten schwankte der Empfang ein wenig, nach rund 2 Minuten blieb er konstant.

Anleitung: Simyo Prepaid-Tarif optimieren

Da sich der Simyo Prepaid Tarif nicht nur für Handys sondern unter anderem auch für Smartphones, Tablet-PCss oder Surfsticks eignet. Möchte ich euch in meiner Anleitung zeigen wie einfach man den einfachen Prepaid-Tarif zu einem richtigen Datentarif umfunktioniert.

1. Login im Mein Simyo

Um zum Anmeldebereich von Mein Simyo zu gelangen ruft ihr einfach die Internetseite: www.simyo.de auf. Auf der Seite findet ihr rechts die Eingabefelder für die Anmeldung. Oder aber ihr geht auf Mein Simyo in dem dann aufklappenden Menü kann man sich auch, durch die Eingabe der Rufnummer und dem Passwort aus der Bestellbestätigung anmelden.

Simyo Prepaid - Mein Simyo Portal

Zum Vergrößern anklicken.

Die Anmeldeseite ist nicht ganz so übersichtlich gestaltet und eine sonst übliche seitliche Navigation fehlt. Im unteren Teil der Seite (roter Kasten) wählt ihr den Punkt: Flatrates und Pakete (roter Pfeil)

2. Flatrates und Pakete

Mein Simyo Flat Internet

Zum Vergrößern anklicken.


Auf dieser Seite sehen wir neben dem gewählten Tarif inklusive Kostenstopp auch alle uns zur Verfügung stehenden Tarif-Optionen. Auch ein Wechsel zur All-Net Flat wäre möglich. Da wir aber den Prepaid-Tarif zu einem Datentarif optimieren wollen lassen wir diesen Punkt außer acht. Für uns interessant ist der Punkt: Flat Internet der sich in die drei folgenden Datentarife aufteilt.
 

  • Minimum 100 MB (4,90 € / 30 Tage)
  • Optimum 1 GB (9,90 € / 30 Tage)
  • Maximum 3 GB (14,90 € / 30 Tage)

 

Ich habe mich für den Datentarif „Optimum“ für 9,90 Euro im Monat mit 1 GB Datenvolumen entschieden.
 

3. Zusammenfassung der gewählten Tarifoption

In diesem Schritt ist eine Zusammenfassung des gewählten Datentarif zu sehen, außerdem müssen wir die besonderen Geschäftsbedingungen akzeptieren.

Mein Simyo Zusammenfassung

Zum Vergrößern anklicken.

Hinweis: Da wir nur über das Startguthaben in Höhe von 5 Euro verfügen, gibt es die Empfehlung das Guthaben aufzuladen. (siehe roten Kasten).

Sobald Guthaben aufgeladen wird, aktiviert sich der Datentarif und ist dann für volle 30 Tage nutzbar. Feine Sache!

Mein Simyo Fazit:

Ringo von Datentarife.net Mit meinen bisherigen Erfahrungen zum Simyo Prepaid-Tarif muss ich sagen das die Bestellung wirklich recht einfach und sehr übersichtlich war. Die Lieferung verzögerte sich ja scheinbar nur durch die Tatsache das man trotz Lastschrift, vorab eine Überweisung tätigen muss um das Konto freizuschalten. Wer also einer Wartezeit von 4 Tagen entgehen will, sollte stattdessen auf die Zahlung per Kreditkarte zurückgreifen.

Positiv ist die voraktivierte SIM-Karte mit der man sofort Telefonieren oder Surfen kann. Lediglich in den ersten Minuten schwankte der Empfang, der sich dann aber stabilisierte. Das war auch nicht die Regel, denn als ich das Gerät ein weiteres mal einschaltete konnte ich keine Empfangsschwankung feststellen.

Wer sich gleich bei der Bestellung oder so wie ich erst später für die Option: Flat Internet entscheidet, hat einen richtigen Allround-Tarif, der nicht nur im Smartphone, Netbook und Tablet-PC sondern auch im Surfstick eine gute Figur abgibt.

Weiterführende Links

» Simyo und andere E-Plus Datentarife im Vergleich
» Simyo Datentarif im Detail vorgestellt

Sag es weiter: Bookmark and Share