Datentarife.net

Erfahrungsberichte & Vergleich für Datentarife

blau.de 9 Cent Tarif – Erfahrungsbericht

In meinem Erfahrungsbericht lesen Sie ob das Telefonieren über blau.de wirklich so schlau ist, wie die Werbung es verspricht.

Der Satz: Sei schlau, telefonier blau! gehört wohl auch zu den Werbesprüchen, die uns sehr häufig im Alltag begegnen. Da ich mich natürlich auch zu den schlauen Menschen zähle, komme ich gar nicht drumherum, den Mobilfunkdiscounter blau.de mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Um meine eigenen Erfahrungen zu sammeln, entschied ich mich für eine Testbestellung des blau.de 9 Cent Tarif. Dieser Tarif ist frei von jeglicher Vertragsbindung und dank der aktuellen Aktion kann ich mich zusätzlich zu den 5 Euro Startguthaben über weitere 5 Euro Extraguthaben freuen. Wer außerdem seine alte Rufnummer mitbringt wird mit 25 Euro belohnt. Doch mir geht es hier im Kern ja um den Datentarif.

  1. blau.de 9 Cent Tarif auf einen Blick
  2. Ablauf der Online-Bestellung
  3. Lieferung von blau.de
  4. Aktivieren der SIM-Karte
  5. Anleitung zum Buchen einer blau.de Tarif-Option
  6. Mein blau.de Fazit

blau.de 9 Cent Tarif auf einen Blick

Angebot blau.de 9 Cent Tarif

  • 9 Cent pro Minute in alle dt. Netze
  • 9 Cent pro SMS in alle dt. Netze
  • Frei von Grundgebühr
  • Frei von Vertragsbindung
  • Startguthaben: 5 Euro
  • Handynummer mitbringen: 25 Euro Bonus
  • Tarifoptionen flexibel monatlich zu- oder abbuchen
  • Preis: 9,90 Euro
  • » Weiter zum Prepaid Tarif…

Ablauf der Online-Bestellung

Wer auf der Aktionsseite von blau.de landet, hat gleich den großen Schriftzug: „9 Cent Tarif“ im Blick. In der unteren Hälfte werden neben den Tarifvorteilen und der Rufnummer-Mitnahme auch die Smartphone-Optionen angezeigt. Unter dem Aktionshinweis ist auch die Schaltfläche: Für 9,90 € bestellen! Nach dem wir den Button anklicken, geht es in den folgenden vier Schritten durch den Bestellvorgang.
 


Blau Prepaid Handynummer

Zum Vergrößern anklicken.

Im ersten Schritt dreht sich alles um die Handynummer. Hier können Sie eine der folgenden Möglichkeiten auswählen.
 

  • Unser Handynummer Vorschlag
  • Wunsch Handynummer aussuchen
  • Bisherige Handynummer mitnehmen

 

Hinweis: Im mit dem Pfeil gekennzeichneten Feld, können Sie bis zu 4 Wunschzahlen angeben. Diese Auswahl verursacht keine zusätzlichen Kosten.



Hier tragen Sie ihre Kundendaten ein und danach wird über die Eingabe von E-Mail Adresse und Kennwort ein Zugang zum Kundenportal von blau.de angelegt.

Blau Prepaid Kundendaten

Zum Vergrößern anklicken

Hinweis: Wer hier (roter Kasten) beide Haken setzt, stimmt weiteren Produktinformationen und Werbung durch blau.de oder Dritte zu. Wer das umgehen möchte lässt die Haken entfallen.



Beim Punkt: „Zahlungsdaten“ geht es nicht nur um die Bezahlung der Bestellung auch um die zwei Möglichkeiten der Aufladung.

Automatische Aufladung bei niedrigem Guthaben

Blau Prepaid Automatische Aufladung

Zum Vergrößern anklicken.


Manuelle Aufladung

Blau Prepaid Manuelle Aufladung

Zum Vergrößern anklicken.


Hinweis: Wer sich für eine automatische Aufladung (roter Kasten) entscheidet, kann festlegen ab welchen Guthaben, ein bestimmter Betrag aufgeladen wird. Bei der manuellen Aufladung gibt es zusätzlich die Option: Vorkasse (roter Pfeil). Wer diese auswählt kann sein Guthaben nur über eine sogenannte blau.de Guthabenkarte aufladen.


Blau Prepaid Bestätigung

Zum Vergrößern anklicken.

Der vierte Schritt ist die Bestellbestätigung, hier haben Sie die Möglichkeiten ihre Eingaben zu überprüfen und gegebenenfalls zu ändern.
 

  • Handynummer
  • Kundendaten
  • Zahlungsdaten

 

Hinweis: Erst mit dem bestätigen der AGB´s können Sie den Kauf verbindlich bestellen.


Bestellung aus meiner Sicht

Die Aktionsseite von blau.de ist gleich zu Beginn mit vielen Informationen versehen. Dadurch war ich geneigt nicht sofort auf die Schaltfläche: „Für 9,90 € bestellen“ zu klicken, sondern schaute mir erst alle Tarif-Infos an. Nach einem kurzen Blick kehrte ich zu Ausgangsseite zurück und bestätigte nun den Bestell-Button.

Bei blau.de hat die Auswahl der Handynummer scheinbar einen sehr hohen Stellenwert allerdings entsprach die vorgeschlagene Rufnummer nicht ganz meinem Geschmack. So suchte ich nach einer Wunschrufnummer, die aus einer Zahlenkombination von bis zu 4 Zahlen ermittelt wurde. Unter den ersten 8 Vorschlägen konnte ich mich allerdings nicht entscheiden also ließ ich mir weitere Rufnummern anzeigen. Ich wählte dann gleich die erste aus, da die am besten zu meinen 4 Wunschzahlen passte.

Zügig füllte ich die Felder im nächsten Schritt aus, dabei handelte es sich um die persönlichen Kundendaten. Um einen Zugang zu Mein blau.de zu erhalten, hinterlegte ich meine Email-Adresse und ein selbst gewähltes Passwort. Das Speichern der Verbindungsdaten kam ebenso wenig in Frage wie die Haken für das Zusenden von Produktinformationen und Werbung.

Bis hier verlief der Bestellprozess reibungslos und obwohl ich gerade bei der Eingabe der Zahldaten gut aufpasse hätte ich beinahe eine Automatische Aufladung beantragt. Da sich die beiden Menüs sehr ähnlich sind, sollte man immer nochmal darauf schauen unter welchen Punkt man die Zahlung vornimmt. Mit Auswahl der Zahlmethode gelangt man direkt zur Bestellbestätigung. Beim Überprüfen der Eingaben kontrollierte ich nochmal genau die gewählte Aufladeart. Die Eingaben waren korrekt und ich setzte den Haken bei den AGB´s. Jetzt konnte ich den Kauf bestätigen. Weder auf der nachfolgenden Seite noch in der Bestellbestätigung per E-Mail wurde ein genauer Lieferzeitraum genannt. Das heißt wohl für mich gespannt abzuwarten wann die Lieferung erfolgt.

Hinweis: Um sich bei der Hotline zu legitimieren benötigt man den Hotline-Pin aus der Bestellbestätigung diese kommt per E-Mail.

Lieferung von blau.de

blau.de Startpaket

Zum Vergrößern anklicken.

Nach einer 3-tägigen Wartezeit wurde das Startpaket am 17.01.2013 durch die Deutsche Post zugestellt. Dabei handelte es sich wie zu erwarten nur um einen Briefumschlag. Also gleich nachgeschaut, denn wichtig ist was drin steckt. Zum Vorschein kamen nur die zwei folgenden Unterlagen.
 

  • Begrüßungsschreiben von blau.de
  • Bedienungsanleitung

 

Bei blau.de bringt man sowohl Begrüßungsschreiben als auch die SIM-Karte mit den Sicherheitscodes auf ein einzelnes A4-Blatt.
 

Aktivieren der SIM-Karte

Das Aktivieren beziehungsweise Freischalten spart man sich bei blau.de auch, denn die im Startpaket enthaltene SIM-Karte ist bereits aktiviert. Das heißt ihr braucht nur die SIM-Karte aus der Halterung brechen und ins Handy einlegen. Danach das Handy wieder einschalten und den Pin 1 eingeben. Dieser befindet sich zum einen auf dem Begrüßungsschreiben und zum anderen auf der Plastik-Halterung. Aus der ihr zuvor die SIM-Karte heraus gebrochen habt.

Hinweis: Laut Anweisung von blau.de wird die SIM-Karte erst nach dem ersten Telefonat vollständig initialisiert.

Anleitung zum Buchen einer blau.de Tarif-Option

Um bei blau.de eine Tarif-Option zu buchen gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen kann man das telefonisch über die Kurzwahl 1155 und zum anderen Online tun. Ich persönlich bevorzuge die Online-Buchung da ich die ganzen Daten rund um die Tarif-Option dann vor meinen Augen habe. In den folgenden Schritten zeige ich euch, wie ihr schnell und vor allem einfach die Tarif-Optionen dazu bucht.

1. Schritt – Anmeldung bei Mein blau.de

Zuerst starten Sie ihren Webbrowser und öffnen die Seite www.mein.blau.de. Auf der nun aufgerufenen Seite wird man aufgefordert die Handynummer und das Passwort einzugeben. Die Handynummer steht sowohl auf dem Begrüßungsschreiben als auch in der Bestätigungsmail. Das Passwort wurde von Ihnen bei der Bestellung unter Kundendaten festgelegt.

Mein blau.de Anmeldung

Zum Vergrößern anklicken.

Wichtig: Sollten Sie das Passwort vergessen haben lässt es sich durch das anklicken von Passwort vergessen? (roter Pfeil) wieder zurücksetzen.

2. Schritt – Startseite – Mein blau.de

Mein blau.de Tarif

Zum Vergrößern anklicken.

Auf der Startseite von Mein blau.de findet man auf der linken Seite die Navigation. Zur Auswahl stehen:

  • Guthaben
  • Tarif-Optionen
  • Daten ändern
  • Tarif-Wechsel
  • Handy-Einstellungen
  • Freunde werben
  • Ersatzkarte
  • Kontakt

Wir wählen den Punkt: Tarif-Optionen (roter Pfeil) aus um unseren Tarif weiter zu optimieren.

Hinweis: Im Fenster auf der rechten Seite kann man sehr gut die buchbaren Tarif-Optionen (roter Kreis) sehen.
 

3. Schritt – Übersicht der Tarif-Optionen

Mein blau.de Tarif-Optionen

Zum Vergrößern anklicken.

Hier kann man eine komplette Übersicht der folgenden Tarif-Optionen sehen.

  • Smartphone-Optionen
  • Internet-Optionen
  • Sprach-Optionen
  • SMS-Optionen
  • Auslands-Optionen
  • Kostenschutz

Unter dem Punkt: Internet-Optionen habe ich mich für die Internet-Flat 100 MB entschieden. Zusätzlich sind dahinter die Laufzeit und die monatlichen Kosten der Option angegeben.

Hinweis: Der blau.de Kostenschutz ist immer aktiviert und zudem kostenlos. Damit ist unbegrenztes Telefonieren, SMS Versenden, Surfen und nicht mehr als 39 Euro zahlen möglich.
 

4. Schritt – Buchung der Internet-Flat 100 MB

Auf dieser Seite gibt es lediglich eine Übersicht der gesamten Internet-Optionen. Da ich mich bereits für die Internet-Flat 100 MB entschieden hatte, konnte ich sofort mit der Buchung fortfahren. Nun braucht ihr nur noch einen Haken setzen und die Schaltfläche Internet-Flat 100 MB buchen anklicken. Damit ist die Internet-Option gebucht und steht euch nach Erhalt der SMS zur Verfügung.

Mein blau.de Internet Optionen

Zum Vergrößern anklicken.

Hinweis: Mit dem Haken bestätigt ihr das ihr erst nach Erhalt der Bestätigungs-SMS über die Internet-Flat verfügt und solange den normalen Datenpreis von 24 Cent pro MB zahlt.

Mein blau.de Fazit

Ringo von Datentarife.netObwohl die Bestellung und auch die Lieferung ohne Probleme verlief, erinnert mich blau.de wirklich an einen Discount-Markt. Denn die Handynummer wurde im ersten Schritt so geschickt in den Vordergrund gebracht, dass man sich durch seine Wunsch-Rufnummer geleitet, gar keine Gedanken über die SIM-Karte macht. Im nach hinein schade denn die SIM-Karte ist sowohl als Standard-SIM und auch als Micro-SIM geprägt. Ein sichtbarer Hinweis wäre für jeden Kunden wohl von Vorteil, da man nicht erst suchen muss, was für eine SIM-Karte geliefert wird.

Bei der Bezahlung bzw. Eingabe der Zahldaten solltet ihr aufpassen das ihr euch nicht im Menü der Automatischen Aufladung befindet. Wenn ihr so wie ich eine Aufladung per Guthaben-Karte bevorzugt. Erst beim dazu buchen der Internet-Option ist mir im Mein blau.de Portal der Punkt: Ersatzkarte aufgefallen. Hier findet man den Hinweis, das sich wie vermutet die iPhone 5 Besitzer nach Erhalt der SIM-Karte, an die Hotline oder das Service-Team wenden müssen um eine Nano-SIM zu bekommen. Ein Anruf bei der Service-Hotline schlägt mit 49 Cent/Min zu Buche, besser ist es da das kostenlose Kontaktformular zu verwenden.

Weiterführende Links

» blau.de und andere E-Plus Datentarife im Vergleich
» blau.de Datentarif im Detail vorgestellt

Sag es weiter: Bookmark and Share