Datentarife.net

Erfahrungsberichte & Vergleich für Datentarife

WhatsApp SIM

Die wichtigsten Fakten zur WhatsApp SIM auf einen Blick:

Am Markt seit: 2013
Mobilfunknetz: E-Netz (O2)
Website: whatsappsim.de

Anschrift & Kontakt
Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
Georg-Brauchle-Ring 23-25
80992 München
Deutschland

E-Mail: service@whatsappsim.de
Kundenhotline: 0177-177 1190
(Kosten des jeweiligen Anbieters für einen Mobilfunkanruf ins E-Netz.)

WhatsApp-SIM LogoDer WhatsApp Tarif im Überblick

Die WhatsApp SIM ist relativ einfach aufgebaut, denn es gibt lediglich zwei verschiedene Tarife.

WhatsApp SIM Tarif

Das gesamte WhatsApp Datenvolumen ist:
kostenlos!
…deshalb ist kein Guthaben notwendig.

Ansonsten gilt:
– günstige 9 Cent pro Minute/SMS
– WhatsApp 2000 Tarif optional zu- oder abbuchbar
– kein Mindestumsatz, keine Vertragsbindung
0,00 Euro/Monat1
» Zum Datentarif…

WhatsApp SIM Tarif

WhatsApp Tarif mit:
2000 Einheiten!

Frei nutzbar für:
– SMS, Telefonie oder Datenvolumen
– 1 Einheit = 1 MB Datenvolumen
– 1 Einheit = 1 SMS
– 1 Einheit = 1 Minute telefonieren
10,00 Euro/Monat
» Zum Datentarif…

 

WhatsApp kostenlos nutzen – Genial oder doch nicht?

Für alle die, denen der Schutz ihrer persönlichen Daten völlig egal ist, ist WhatApp schon eine feine Sache.

Textnachrichten, Bilder, Videos und ähnliches zu verschicken ohne auch nur einen Cent für SMS oder MMS (kennt die noch jemand?) ausgeben zu müssen…toll! Mir fällt auf anhieb niemand in meinem Freundeskreis ein, der nicht WhatsApp nutzt.

Und so ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass dieser Tarif bei so vielen Smartphone-Nutzern auf offene Ohren stößt.

Das ist gut:

Tatsächlich ist die Nutzung der WhatsApp SIM absolut kostenlos, solange ihr euch auch wirklich auf WhatsApp beschränkt. Ihr startet die WhatsApp-App auf eurem Smartphone, schreibt eure Freunde an und das dafür aufkommende Datenvolumen wird euch nicht in Rechnung gestellt. Egal ob ihr zu hause oder unterwegs darauf zugreift.

Das Datenvolumen ist mit mind. 2 GB auch wirklich nicht zu knapp bemessen. Erst wenn mindestens 2 GigaByte verbraucht wurde, behält sich der Tarifanbieter das Recht vor, die Geschwindigkeit zu drosseln. Das ist wirklich ein guter Deal, denn WhatsApp verbraucht kaum Datenvolumen. Ich selbst habe Schwierigkeiten auf 50 MB im Monat zu kommen. Werft mal einen Blick in eure Statistik:
WhatsApp aufrufen -> Einstellungen -> Account -> Netzwerk-Nutzung

Es gibt (fast) keine Grundgebühr, keine Mindestvertragslaufzeit und auch sonst keine Verpflichtungen wie etwa ein Mindestumsatz oder ähnliches.

Solltet ihr auch mal telefonieren oder eine SMS an die Oma schicken wollen, werden euch dafür lediglich 9 Cent je Minute/SMS berechnet. Das ist kein Wucher, sondern der übliche Preis für SMS oder Telefonie in alle Netze. Genau so teuer wie bei zig anderen Prepaid Tarifen ebenfalls.

Hier müsst ihr aufpassen:

1. Keine Grundgebühr? Naja…nur beinahe!
Das Angebot der WhatsApp SIM ist mit zahlreichen Ziffern versehen, die zum Kleingedruckten führen. Und die solltet ihr euch wirklich ansehen. Die WhatsApp SIM ist nur dann kostenlos, wenn ihr mind. alle 6 Monate mal wenigstens 5 Euro aufladet. Macht ihr das nicht, ist Schluss.

2. Gratis Datenvolumen wirklich nur für WhatsApp!
Ganz wichtiger Punkt! Könnt ihr mit eurem Smartphone gerade mal kein WLAN nutzen und verwendet die kostenlose WhatsApp SIM, dann bitte auf gar keinen Fall irgendein Datenvolumen verursachen!! Sobald ihr mal eben eure Mails checkt, ins WWW surft oder meinetwegen die Google Maps App startet…*zack*…entsteht Datenvolumen für das ihr 0,24 Euro je MB bezahlen müsst. Das saugt euch dann das Guthaben von der Karte!

Eingesendeter Kommentar eines Lesers:

„…Hinweis hinzufügen, dass „nur mal eben die App installieren/updaten“ das recht häufige „Google-Play-Dienste“-Update kostet dann mal eben rund 24€, und auch „Pou“ macht für 21€ keinen Spaß mehr. Google Maps und Hot Pursuit liegen sogar noch weit darüber, und auch „Siri“ (und ähnliche Steuerung per Spracheingabe) kann leicht teurer werden als eine echte Freundin/Assistentin.

Fazit: Für wen ist die WhatsApp SIM geeignet?

Schon die Bezeichnung „WhatsApp SIM“ und das dahinter stehende Versprechen WhatsApp kostenlos nutzen zu können, sind einzig und allein eine Marketingstrategie um die richtige Zielgruppe anzusprechen. Wer sich allein darauf verlässt, kann fix in die eine oder andere Kostenfalle tappen.

Ansonsten ist der „richtige Tarif“ mit seiner beliebig einsetzbaren Abrechnung nach Einheiten aber schon eine feine Sache. Ich kenne zumindest nichts vergleichbares. Wem telefonieren und simsen nicht so wichtig sind, der erhält mit den „2000 Einheiten“ immerhin 2 GB Datenvolumen für nur 10 Euro! Und das bei einem Prepaid-Tarif! Sogar im ganzen EU-Ausland verwendbar! Mir gefällt’s!